Eine Menge Leichen zum Dessert
Gruselkomödie in fünf Akten und mit vier Gängen
Am 18. Januar 2019 auf Burg Satzvey

Gäste gehen beim kulinarischen Theaterabend „Jack the Ripper“ auf Mörderjagd.
Wer war Jack the Ripper?
Beim Original Gruseldinner auf der Burg Satzvey wird der wohl mysteriöseste Kriminalfall der Geschichte gelöst – vielleicht!

Wer ermitteln möchte, den erwartet eine schaurig-schöne Gruselkomödie in fünf Akten und mit vier Gängen.
Bei diesem Krimi-Gruseldinner sind die Gäste hautnah dabei, wenn Richter Theodore Appetither  Moonthmouth die entscheidende gerichtliche Untersuchung leitet. Tatsächlich präsentiert der Ermittler Inspektor Abberline einen Verdächtigen. Aber ist Francis Thompson wirklich Jack the Ripper? Zumindest die Privatdetektivin und Kriminalbuchautorin Alexandrina Kent hat da ihre Zweifel. Die Suche nach der Wahrheit führt die Gäste in eine berüchtigte Nervenklinik, in ein zweifelhaftes Revuetheater und auf einen Friedhof …

Beim Original Gruseldinner sind die Gäste Teil des Geschehens.
In den Spielpausen wird ein ausgesuchtes Vier-Gang-Menü serviert. Tickets sind für 89 Euro (Menü inklusive).
Karten gibt es ausschließlich im Vorverkauf, keine Abendkasse.

Aus unserem Gästebuch:

„Ein sehr schöner, gruseliger und witziger Abend!“
„Ein sehr schöner Abend mit gelungener Schauspielkunst! Vielen Dank! Es war in jeder Hinsicht ein Genuss!“
„Wir haben gelacht wie noch nie. Es war ein super lustiges Gruselstück, vielen Dank für die gute Unterhaltung.“
„Super! So ein Theatererlebnis, bei dem man mittendrin ist, haben wir noch nie erlebt.“
„Wir sind große Gruseldinnerfans und haben bereits alle Stücke von Ihnen besucht. Es war jedes Mal total lustig. DANKE für die unvergesslichen Abende!“

Menü
*****
Hähnchenbrust mit frischem Estragon und Limetten im sous vide gegart auf winterlichen Blattsalaten mit einem Körner-Sprossen-Mix an Gurken-Apfel-Quarkdip
vegan: Quinoa-Bratling auf winterlichen Blattsalaten mit einem Körner-Sprossen-Mix und Avocado-Erbsen-Dip
*****
vegan: feine Thai-Currysuppe mit Kokosmilch, Paprika und Sprossen
*****
Jungschweinerücken, mit Cherrytomaten und karamellisierten Zweibelwürfelchen
in Balsamico-Jus, dazu toskanisches Gemüse in Ruccola-Pesto gebraten
und Rosmarinkartoffeln
vegan: Soja-Weizen-Schnitzel auf toskanischem Gemüse in Ruccola-Pesto dazu Rosmarinkartoffeln
*****
Black & white chocolate-Mousse mit Cripy Filoteig und Erdbeermark getopt
vegan: Melonen-Cocktail mit frischer Zitronenmelisse und Agavendicksaft verfeinert
****

Änderungen am Menü behalten wir uns vor.

*Wenn Sie ein oder mehrere vegetarische oder vegane Menüs wünschen oder es Lebensmittelunverträglichkeiten gibt, schicken Sie uns bitte eine Email an info@burgsatzvey.de und teilen Sie uns dies unter Angabe Ihres Names mit.

Informationen, Links & Downloads

© Copyright 2018 - Burg Satzvey